Ortsbeiräte sollen die Interessen der Ortsteile gegenüber der Verwaltung und der Stadtverordnetenversammlung vertreten. In drei Bernauer Ortsteilen sind die Ortsvorsteher Mitglieder im Bündnis für Bernau.

Birkholz

Birkholz ist ursprünglich ein typisches Angerdorf, welche bis heute ohne größere Ausdehnungen in seiner Form erhalten geblieben ist. Birkholz und die Neubauernsiedlung gehören mit ihren ca. 300 Einwohnern seit 1993 zur Stadt Bernau bei Berlin. Einen eigenen Ortseirat gibt es seit 2014.

Im südlichsten Bernauer Ortsteil Birkholz ist Dieter Geldschläger Ortsvorsteher.

Ladeburg

Ladeburg mit seiner straßenbegleitenden Bebauung in Form von bäuerlichen Hofanlagen und freistehenden Einfamilienhäusern ist ein gewachsenes Siedlungsgebiet, welches inzwischen mehr als 3.000 Einwohner hat. Seit 2001 ist Ladeburg ein Ortsteil von Bernau.

Im zweitgrößten Bernauer Ortsteil Ladeburg ist Jens Thaute Ortsvorsteher. Reinhard Bürger ist ein weiteres Ortsbeiratsmitglied vom Bündnis für Bernau.

Waldfrieden

Waldfrieden entstand mit dem Bau der Gewerkschaftsschule Bernau in den 1920er Jahren. In den letzten 100 Jahren entwickelte sich Waldfrieden zu einem eigenen Siedlungsgebiet mit Ein- und Mehrfamilienhäusern und zu einem Zentrum wichtiger Bildungseinrichtungen. Seit 2016 ist Waldfrieden ein eigener Ortsteil von Bernau und hat ca. 900 Einwohner.

Im ca. 4km außerhalb der Innenstadt liegenden Bernauer Ortsteil Waldfrieden ist Jan Bernatzki Ortsvorsteher.

Weitere

Auf der offenen Liste des Bündnis für Bernau bewarben sich engagierte Einwohner anderer Ortsteile bei der Kommunalwahl 2019 um die Wahl in den jeweiligen Ortsbeirat. Im Ortsteil Birkholzaue wurden die Herren Lothar Wiemer und Heiko Schilsky über die offene BfB-Liste in den Ortsbeirat gewählt. Herr Wiemer wurde nachfolgend zum Ortsvorsteher und Herr Schilsky zu seinem Stellvertreter gewählt.