„Weihnachtsfest“ und ein Guten Rutsch ins neue Jahr 2017

Liebe Bündnisfreunde,

nun geht das Jahr 2016 zu Ende und das Bündnis für Bernau kann auf ein dreijähriges Bestehen zurückblicken.

Wir haben in diesen drei Jahren viel für die Stadt Bernau – für unsere Bürger erreicht.

Dabei haben wir großen Wert auf Gespräche mit den Gremien und Entscheidungsträgern gelegt. Regelmäßig führen wir Gespräche mit dem Bürgermeister und erreichen positive Veränderungen.

–          Im Bereich des WAV “Panke/Finow“ war die Aufhebung der Trinkwasser- und Abwasserbescheide und der Beginn der Rückzahlung der ungerechten Beiträge ein wichtiger Erfolg, der gemeinsam mit der BI erreicht wurde. An der Rückzahlung aller, auch der bestandskräftigen Beiträge; an der Aufstellung des von uns durchgesetzten Kundenbeirates; an der Umstellung des Gebührenmodells auch im Abwasserbereich; der Vorlage einer Abwasserkonzeption und weiterer Schwerpunkte bleiben wir dran.

–          Auch die Lösung der Abfallproblematik GEAB haben wir durch Organisation von Besichtigungsterminen und öffentlichen Schreiben weiter verfolgt. Den Landrat haben wir so gefordert und die Landesregierung einbegriffen.

–          Der durch uns herbeigeführte Beschluss der SVV zur Bitumenbeschichtung von Siedlungsstraßen fand seine Umsetzung in ersten Straßen und wird fortgeführt. Die Bürger freuen sich über die Verbesserung der Straßenqualität, zu der sie nicht zur Kasse gebeten werden.

–          Wir wollen, dass sich die Arbeitsbedingungen der Bernauer Stadtverwaltung verbessern und unterstützen die Herstellung eines neuen Verwaltungsbaues.

–          Aber eine Kreisgebietsreform, die zu keiner bürgernahen Verwaltung führt lehnen wir ab. Auch das Diktat zur Errichtung von Windkraftanlagen in der Nähe von Wohnbebauung lehnen wir ab.

–          In den kommenden Jahren müssen ausreichend Kindergärten- und Schulplätze geschaffen werden. Der Jugend müssen Sport- und Freizeitanlagen im notwendigen Umfang zur Verfügung gestellt werden. Die Infrastruktur der Stadt mit Umgehungsstraßen, annehmbaren Parkmöglichkeiten, bezahlbaren Wohnraum und viele weitere Punkte sind Schwerpunktaufgaben der kommenden Jahre.

 

Um hier als Bündnis an den Entscheidungen mitzuwirken bedarf es den Einsatz von uns allen. Wir müssen uns für die Mitgliederwerbung und für eine sinnvolle Ortsteil- und Stadtteilbildung einsetzen. Die Bürger sollen gehört werden, ihre Meinungen und Probleme aufgenommen und bearbeitet werden. Dafür wollen wir uns einsetzen und neue Mitglieder gewinnen – und Wir freuen uns über jeden, der hier tatkräftig mitwirkt.

 

Euch und Euren Familien Wünschen wir ein friedliches Weihnachtsfest, einen guten Start in 2017 und Kraft und Gesundheit für private Unternehmungen und für den Einsatz für unser Bündnis für Bernau.

Mit Weihnachtlichen Grüßen

Das BfB Team

Bild:Johannesschule Meppen