Auftrag an dem Bürgermeister

Fraktionsantrag Bündnis für Bernau

Einreichende Fraktion Vorlage Nr.
Bündnis für Bernau Eingereicht am 10.02.2016
Typ: Fraktionsvorlage
Öffentlich: ja

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin

Forderung an DB zur Sanierung der Fassade des Bahnhofsgebäudes und Planung eines Durchbruchs im Tunnel im Bahnhof, nach Bernau Süd.

Beschlussantrag :

Die SVV beauftragt den Bürgermeister, mit der Deutschen Bahn in einen Dialog zu treten, dies mit dem Ziel, dass die DB als Eigentümer die Fassade am Bahnhofsgebäude saniert und die Planungen für einen Süddurchbruch unter den Bahngleisen forciert.

Antragsbegründung:
Der Bahnhofsvorplatz in Bernau ist durch die Stadt sehr aufwendig saniert wurden.
Die Fassade des Bahnhofsgebäudes befindet sich in einem äußerst maroden Zustand. Das entstellt und entwertet den Gesamteindruck auf dem Bahnhofsvorplatz. Für die Pendler und besonders für Besucher unserer Stadt entsteht ein sehr negativer, erster, optischer Eindruck unserer Stadt. Dieser Imageschaden soll beseitigt werden. Es ist nicht sinnhaft den Fußboden zu sanieren und die Wände in einem Raum im verfallenen Zustand zu belassen. Der Bürgermeister wird beauftragt, die DB aufzufordern in naher Zeit die Fassade des im Eigentum der DB befindlichen Bahnhofsgebäudes zu sanieren.
Mit der Streckenertüchtigung auf 160 km/h ergibt sich eine Chance für den Durchbruch nach Bernau – Süd. Auch wenn es nicht der unmittelbare Planungsbereich der Stadt ist, wird der Bürgermeister beauftragt mit der DB hierzu in einen Dialog zu treten. Der Süddurchbruch übernimmt die Anbindung an die Ladestraße.
Süddurchbruch ( Weiterführung des Fußgängertunnels in südlicher Richtung)
Der Bürgermeister möge über den erwarteten Progress im Juni der SVV berichten.

Finanzielle Auswirkungen: Nein X  Ja
im Verwaltungshaushalt: Nein
im Vermögenshaushalt: Nein
Ausgaben/Einnahmen: ………..€

Deckungsvorschlag: Haushaltsstelle
Beratungsfolge ; A 3 und SVV
Andreas Neue
Fraktion BfB